Schränke folieren

Um unseren Wohnwagen in ein moderneres Design zu bekommen, hat meine Frau als erstes die Schranktüren umgestaltet. Ich habe hier eine Kleine Beschreibung wie wir vorgegangen sind.

Ausbauen der Schranktüren

Als erstes habe ich alle Türen und Klappen mit Nummern versehen und ausgebaut. Da wir später noch die Scharniere und Pushlooks tauschen wollen mussten als erstes die Bohrlöcher und Durchgangslöcher geschlossen werden.

Zum verschließen der Löcher haben wir diesen Knet von Pattex verwendet. Dieser Knet wird geknetet und anschließend in die Löcher gespachtelt. Er härtet weiß aus und ist anschließend bearbeitbar. Egal ob streichen, bohren oder schleifen jede Bearbeitung ist möglich.


Reinigen und anzeichnen

Nachdem die Löcher ausgehärtet sind, werden die Klappen und Türen an der Oberfläche Fettfrei gemacht. Hierfür haben wir Brennspiritus verwendet. Anschließend haben wir die Ränder nach unseren Vorstellungen angezeichnet. Wir wollten an jeder Klappe rechts und Links einen Rand von 5 cm haben.

Folie zuschneiden

Als nächstes haben wir die breite der Folie gemessen und zugeschnitten. Für die Folie haben wir d-c-Fix benutzt. Bei d-c-Fix gibt es eine viel zahl von Farben und Mustern. Diese lassen sich alle ähnlich verarbeiten.

Folie auftragen

Die Zugeschnitten Folien werden nun aufgelegt und mittels eines „Schlessinger“, Teigschabers, und einem Handtuch aufgebracht. Um es blasenfrei zu bekommen, wird die Folie von an der Klebefäche angezogen und abwechselnd mit Schlessinger und Handtuch aufgebracht. Dieser Vorgang erfordert Ruhe und Geduld.

Kanten umkleben

Als letzter Schritt werden die Kanten umgeklebt, da dies auf der Innenseite ist, wird dies von außen nicht gesehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.